Schnellfinder Projekte

"Kick it! - Choose Life": Fussball für die Zukunft

Projektdaten

Landkarte von Südafrika

Land/Region: Südafrika
Kurzbeschreibung:
Sport und Betreuung für Kinder aus schwierigen Verhältnissen
Lokaler Partner: Kick-It Rephele Community Development Project
Finanzierung:
CARE Deutschland-Luxemburg
Laufzeit: März 2009 bis Dezember 2010

Junge beim Sport

Trotz anhaltendem Wirtschaftswachstum lebt mehr als die Hälfte der südafrikanischen Bevölkerung von weniger als einem Euro am Tag. Fast ein Drittel der Menschen ist arbeitslos. Viele Eltern arbeiten weit entfernt von ihren Heimatorten und ihre Kinder werden meist nur von einem Elternteil oder den Großeltern aufgezogen. Darüber hinaus gehört die HIV/AIDS-Rate in Südafrika zu den höchsten weltweit: 13 Prozent der südafrikanischen Kinder zwischen zwei und 14 Jahren haben bereits mindestens ein Elternteil durch die Immunschwächekrankheit AIDS verloren.

Viele Kinder sind sich selbst überlassen. Allein auf sich gestellt sind sie mit den Problemen konfrontiert, die in den südafrikanischen Townships an der Tagesordnung sind: einer schnell anwachsenden Kriminalitätsrate, einem hohen Drogen- und Alkoholmissbrauch und der Ausbreitung von HIV/AIDS. Ohne fehlende Betreuungs- und Freizeitangebote werden die Kinder zu einem Leben auf der Straße verleitet, wo sie schnell in einen Strudel von Kriminalität und Drogenmissbrauch geraten.

Wie hilft CARE?

Zusammen mehr erreichen: Kick it! (Fotos: CARE/von Roman)

Das offene Sport- und Betreuungsangebot von "Kick-It Rephele Community Development Project", der lokalen Partnerorganisation von CARE, bietet Kindern und Jugendlichen seit fünf Jahren eine Alternative zum Leben auf der Straße. Angeboten werden sportliche Aktivitäten wie Fußball, Korb- und Volleyball sowie Leichtathletik. In den einzelnen Disziplinen bietet "Kick-It" Trainingseinheiten an und organisiert Wettkämpfe und Turniere.

Ein begleitendes Betreuungsprogramm klärt darüber hinaus über die Gefahren von HIV und AIDS, aber auch über Drogenmissbrauch und Kriminalität auf. Ziel ist es, die Kinder und Jugendlichen durch Sport und Aufklärung mental und körperlich zu stärken. Sie gewinnen neues Selbstbewusstsein und lernen, ihr Leben auch unter schwierigen Bedingungen selbst in die Hand zu nehmen. In der Gruppe erfahren sie ein Gemeinschafts- und Zugehörigkeitsgefühl, das ihnen ihre Familien oft nicht mehr bieten können. Das Angebot richtet sich vor allem auch an Kinder, die bereits mit dem HI-Virus infiziert sind, denn diese benötigen besondere Unterstützung und Betreuung.

Inzwischen stößt die CARE-Partnerorganisation "Kick-It" an ihre personellen, organisatorischen und finanziellen Kapazitätsgrenzen. Da der Bedarf jedoch sehr hoch ist, möchten CARE und "Kick-It" mehr Kindern und Jugendlichen den Zugang zu Sport ermöglichen. Um das Angebot qualitativ und quantitativ zu erweitern und die Partnerorganisation organisatorisch und strukturell zu stärken, ist CARE auf Spenden angewiesen.

Spenden Sie online

Nach oben

 
Ihre Spende kommt an.
Jetzt spenden

CARE eNews abonnieren:

Abschicken!

Projektfinanzierung

Zahlen / Fakten zu Südafrika

Medieninformationen zu Südafrika

Vor allem die ärmsten Menschen leiden bereits heute unter den Folgen des Klimawandels. (Foto: CARE/Hockstein)

Durban ist ein Schlag ins Gesicht für arme Menschen

09.12.2011. 

“Der fehlende politische Wille und Sinn für Dringlichkeit ist unentschuldbar/Klimawandel hat keinen Pausenknopf“

Sandra Bulling

» weiter
Spielen auch unter schwierigen Bedingungen: Fußball in Nairobis Slum Mathare (Foto: Dominic Nahr/Getty Images)

Fußball-WM in Südafrika: CARE fordert mehr Unterstützung für Sportprojekte – auch nach dem Finale

10.06.2010. 

Markmiller: „Sport macht Kinder und Jugendliche in Entwicklungsprojekten zu Gewinnern“

Sandra Bulling

» weiter
Kick-It fördert Jugendliche im Township von Soshanguve (Foto: CARE/Coetzee)

Gemeinsam gewinnen

03.12.2009. 

Delegation der Bundesliga-Stiftung besucht Hilfsprojekt im WM-Gastgeberland Südafrika

 

» weiter
Scheckübergabe auf dem Dach des Reichstages: Kurt Gaugler, Prof. Rita Süssmuth und Dr. Anton Markmiller (Foto: CARE/Teich)

Bundesliga-Stiftung unterstützt AIDS-Projekt in Südafrika

27.10.2009. 

Scheckübergabe im Reichstag

Thomas Schwarz

» weiter

G8-Gipfel: CARE fordert stärkere Beteiligung und Mitsprache für Entwicklungsländer

06.07.2009. 

Scharrenbroich: Partnerschaft bedeutet mehr als nur ein paar zusätzliche Stühle am Verhandlungstisch

Thomas Schwarz

» weiter

Emons Spedition spendet 20.000 Euro an CARE-Projekt

12.03.2009. 

Kabarettist Horst Schroth: "Ein Lichtblick für Kinder in Südafrika"

Sandra Bulling

» weiter

Aktuelle Meldung zu Südafrika

"HIV is real" - in Südafrika klärt CARE Jugendliche durch Sport über die Gefahren von AIDS auf (Foto: CARE/Coetzee)

AIDS-Konferenz in Wien

20.07.2010. 

Sport und andere "soziale Impfstoffe" können schützen

CARE Österreich

» weiter
Ein zukünftiger Fußballprofi? Heute schon ein "Kick it"-Star! (Foto: CARE/Bulling)

Ein Bolzplatz für Soshanguve

09.07.2010. 

Die Neue Ruhr-Zeitung unterstützt CARE und das Sportprojekt "Kick it"

Sabine Wilke

» weiter
Geteilte Leidenschaft fürs runde Leder: Uwe Seeler und die Kick it-Kids (Foto: Bundesliga-Stiftung)

Von der Bundesliga zum Kap

06.07.2010. 

Uwe Seeler, Britta Heidemann und die Bundesliga-Stiftung besuchen ein CARE-Sportprojekt in Südafrika

Sabine Wilke

» weiter

Druckfrisch und sportlich

10.06.2010. 

Die neue Ausgabe des Magazins CARE affair

Sandra Bulling

» weiter
Mit Fussball stark werden. CARE hilft Straßenkindern in Südafrika. Foto: CARE/von Roman

Kick AIDS in Südafrika

30.11.2009. 

Zum Welt-AIDS-Tag: CARE-Projekt holt Kinder von den Straßen Südafrikas

Sandra Bulling

» weiter
Kick it, choose life! CARE unterstützt ein Sportprogramm für Kinder in Südafrika (Foto: CARE/Coetzee)

Kick AIDS in Südafrika

30.11.2009. 

Zum Welt-AIDS-Tag: CARE unterstützt mit Hilfe der Bundesligastiftung Kinder in Südafrika

Sandra Bulling

» weiter
Horst Schroth in Aktion: Der Kabarettist in Südafrika (Foto: CARE/Coetzee)

Kicken mit dem Kabarettisten

06.11.2009. 

Horst Schroth unterstützt CARE-Sportprojekt in Südafrika

Sabine Wilke

» weiter

Aktionen / Events zu Südafrika

Hände hoch für Südafrika (Foto: CARE/Bulling)

Muffins für Südafrika

18.05.2010. 

Spendenaktion „Helfende Hände“ in Saarbrücken am 27. Mai

Sabine Wilke

» weiter
 
Share |

 

© Copyright 2009 CARE Deutschland-Luxemburg e.V.