Schnellfinder Projekte

Ältere Pressemitteilungen

Beschlüsse der NATO werden die Sicherheit in Afghanistan kaum erhöhen

30.06.2004. 

Nach dem Istanbuler Gipfel: CARE zieht kritisches Fazit. Gute Absichten, aber keine konkreten Verpflichtungen. Nicht die Zahl, sondern das Mandat der Truppen ist entscheidend.

Christian Worms

» weiter

„Last Minute für Afrika“: Zurückgekehrte Sudan-Helfer schlagen Alarm

24.06.2004. 

Hilfsmaßnahmen reichen nicht aus: Die aus dem Sudan zurückgekehrten Helfer der ADH-Mitgliedsorganisationen haben in einem dringenden Appell auf die weiterhin unzureichende Versorgung der rund eine Million Flüchtlinge im Sudan und Tschad hingewiesen.

Aktion Deutschland Hilft

» weiter

Hilfsorganisationen appellieren an die NATO: Stärkere Präsenz und robustes Mandat in Afghanistan

22.06.2004. 

Vor dem NATO-Gipfel in Istanbul: 54 Organisationen unterzeichnen einen dringlichen Brief an das atlantische Bündnis. Die zunehmend prekäre Sicherheitslage gefährdet den Wiederaufbau am Hindukusch.

Christian Worms

» weiter

Auswärtiges Amt bewilligt 215.000 Euro für CARE-Nothilfe

18.06.2004. 

Hilfsflug mit 38 Tonnen therapeutischer Nahrung für 15.000 lebensbedrohlich unterernährte Kinder und Frauen +++ Ärzte alarmiert: „Die Regenzeit wird alles schlimmer machen.“ +++ Landtransporte immer schwieriger +++ CARE-Mitarbeiterin nächste Woche aus Krisenregion zurück.

Christian Worms

» weiter

CARE weitet Nothilfe im Sudan aus

11.06.2004. 

Bau von Brunnen und Pumpen in Vorbereitung. Bislang mehr als 2.400 Tonnen Nahrung verteilt. Gemeinsamer Hilfsgüterflug der Aktion Deutschland Hilft startet am Montag. CARE-Pressesprecherin steht in Darfur für Interviews zur Verfügung.

Christian Worms

» weiter

Lage der Flüchtlinge im Sudan und Tschad zunehmend dramatisch

08.06.2004. 

Hilfsorganisationen benötigen dringend zusätzliche Unterstützung in der Darfur-Krise. Aktion Deutschland Hilft warnt: Die Katastrophe droht ins Abseits der Weltöffentlichkeit zu geraten.

Aktion Deutschland Hilft

» weiter

Kongo: 2.500 Menschen suchen Schutz im benachbarten Ruanda

04.06.2004. 

Nach dem Wiederaufflammen der Gewalt in der Demokratischen Republik Kongo befürchten Hilfsorganisationen weitere Flüchtlingsströme. CARE versorgt die Notleidenden im ruandischen Cyangugu mit Wasser, Decken und anderen wichtigen Hilfsgütern.

Christina Heitmann

» weiter

CARE bestürzt über Mord an fünf Mitarbeitern von Ärzte ohne Grenzen in Afghanistan

03.06.2004. 

Die internationale Hilfsorganisation CARE ist schockiert und bestürzt über den brutalen Mord an fünf Mitarbeitern der Ärzte ohne Grenzen in Nordwest-Afghanistan.

CARE International

» weiter

Nach oben

 
Ihre Spende kommt an.
Jetzt spenden

CARE eNews abonnieren:

Abschicken!

Kontakt

 Presseabteilung

 
Share |

 

© Copyright 2009 CARE Deutschland-Luxemburg e.V.