Schnellfinder Projekte

Nahrung- und Einkommenssicherung in Ratanakiri

Projektdaten

Landkarte von Kambodscha.

Land/Region: Kambodscha/Ratanakiri
Kurzbeschreibung: Verbesserung des Lebensunterhalts für Familien in Ratanakiri
Lokaler Partner: CARE Kambodscha
Finanzierung: Europäische Kommission
Laufzeit: Dezember 2007 – Mai 2010

Mutter mit Kleinkind in Kambodscha.

Die Hochland-Region Ratanakiri im Norden Kambodschas war viele Jahrhunderte lang dünn besiedelt, nur vereinzelt siedelten ethnische Minderheiten in den dichten Wäldern und lebten vom Anbau ihrer Felder. Die Provinz ist auch heute noch eine der isoliertesten des kambodschanischen Königreiches. Die Bewohner haben keinen Zugang zu Krankenhäusern, Schulen und Märkten, auf denen sie ihr Gemüse verkaufen können. 187 von 1000 Kindern unter fünf Jahren sterben – das sind doppelt so viele wie in ganz Kambodscha. Mehr als die Hälfte aller Kinder unter fünf Jahren in der Provinz sind unterernährt.
Seit einigen Jahren unterliegt die Provinz einer neuen Siedlungspolitik der Regierung. In insgesamt drei Besiedlungswellen zogen viele Kambodschaner (Khmer) nach Ratanakiri auf der Suche nach Land und Bodenschätzen. Das Bevölkerungswachstum setzt die Region unter ökologischen Druck – die Erosion durch Abholzung steigt und schwemmt fruchtbaren Boden fort. Der Anbau von Gemüse wird somit für die ohnehin schon unterernährte Bevölkerung immer schwieriger.

Wie hilft CARE?

CAREs Projektziel ist die Verbesserung der Ernährung und des Einkommens von 2.733 sowohl ethnischen als auch Khmer-Familien in Ratanakiri. Mit Hilfe verbesserter Anbautechniken, effektivem Management und sparsamen Bewässerungssystemen beim Anbau von Reis und Gemüse erzielen die Einwohner einen höheren Ertrag ihrer Feldfrüchte – und erhalten dadurch nicht nur selber ausreichend Nahrung, sondern können zudem den Überschuss auf den Märkten verkaufen. Dabei hilft CARE ihnen, einen besseren Zugang zu den lokalen und nationalen Märkten zu erhalten. Die Bewohner können sich nun über Preise und Saisons informieren und dadurch besser erkennen, wann der Bedarf für ihre Feldfrüchte hoch ist. Zudem zeigt CARE ihnen, wie sie die Qualität ihrer Produkte steigern, wie sie Interessengruppen, beispielsweise Genossenschaften, gründen und wie sie Kredite erhalten können. So sichern die Bewohner Ratanakiris auch nach Ende des Projekts selbstständig und nachhaltig ihr Einkommen. Neben neuen Methoden zur Viehzucht und zur qualitativen Verbesserung der Anbauprodukte geben CARE-Helfer den Bewohnern Rat zur richtigen Ernährung und zur Gesundheitsvorsorge von Kleinkindern.

Blog über Kambodscha

Online spenden

Nach oben

 
Ihre Spende kommt an.
Jetzt spenden

CARE eNews abonnieren:

Abschicken!

Projektfinanzierung

Medieninformationen zu Kambodscha

Auf den Philippinen arbeitet CARE mit lokalen Partnern, um die Bevölkerung mit dem Nötigsten zu versorgen (Foto: CARE/Aznar)

Nothilfe in Südostasien

16.10.2009. 

CARE-Nothilfeteams in Vietnam, Indonesien, Laos, Kambodscha und auf den Philippinen im Einsatz.

Sandra Bulling

» weiter
Auf den Philippinen arbeitet CARE mit lokalen Partnern, um die Bevölkerung mit dem Nötigsten zu versorgen (Foto: CARE/Aznar)

Katastrophen Südostasien

13.10.2009. 

Sauberes Wasser, Reis und Decken für Tausende Betroffene

Sandra Bulling

» weiter
Der Wirbelsturm Ketsana ist nach den Philippinen jetzt auch in Vietnam und Laos angekommen (Foto: Reuters/Kham, courtesy www.alertnet.org)

Vietnam: Ketsana ist schlimmster Taifun in 40 Jahren

30.09.2009. 

CARE stellt 10.000 Euro für Nothilfe zur Verfügung

Sandra Bulling

» weiter

G8-Gipfel: CARE fordert stärkere Beteiligung und Mitsprache für Entwicklungsländer

06.07.2009. 

Scharrenbroich: Partnerschaft bedeutet mehr als nur ein paar zusätzliche Stühle am Verhandlungstisch

Thomas Schwarz

» weiter

Aktuelle Meldung zu Kambodscha

CARE versorgt auch Monate nach der Flut die Menschen mit Nahrungsmittel und Decken. (Foto: CARE/Marollano)

Kambodscha: Reis und Saatgut für eine bessere Zukunft

10.01.2012. 

Nach den Fluten im September 2011 fördert CARE den lokalen Wiederaufbau/ Zehntausende Menschen verloren ihre Existenz.

CARE International

» weiter

Überall Wasser: Heftige Fluten bedrohen Südostasien

17.10.2011. 

CARE startet Nothilfe in Vietnam und Kambodscha.

CARE International

» weiter

Überall Wasser: Heftige Fluten bedrohen Südostasien

13.10.2011. 

CARE startet Nothilfe in Vietnam und Kambodscha.

 

 

CARE International

» weiter

Druckfrisch und sportlich

10.06.2010. 

Die neue Ausgabe des Magazins CARE affair

Sandra Bulling

» weiter
Bilder der Verwüstung prägen die haitianische Hauptstadt Port-au-Prince (Foto: CARE/Hockstein)

Bebende Erde, tosende Stürme

17.03.2010. 

Die humanitären Einsätze von CARE in den letzten sechs Monaten

Sabine Wilke

» weiter
Bilder der Verwüstung prägen die haitianische Hauptstadt Port-au-Prince (Foto: CARE/Hockstein)

Bebende Erde, tosende Stürme

17.03.2010. 

Die humanitären Einsätze von CARE in den letzten sechs Monaten

Sabine Wilke

» weiter
Am 25. November wird weltweit an die Gewalt gegen Frauen erinnert (Foto: CARE)

Geschlagen, aber nicht gebrochen

25.11.2009. 

Zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen: Nein zu Vergewaltigung, Zwangsbeschneidung und häuslicher Gewalt

Sabine Wilke

» weiter
Das Nötigste im CARE-Paket: Frauen in Indonesien (Foto: CARE/Purnomo)

Nach den Katastrophen in Südostasien

26.10.2009. 

Update: Wie und wo hilft CARE?

Sabine Wilke

» weiter
Norbert Blüm und ein Junge aus Nepal

„Mit einfachen Mitteln helfen“

28.11.2008. 

Ehrenmitglied Dr. Norbert Blüm auf Projektbesuch in Nepal und Kambodscha

Marion Michels

» weiter
Soratha Chan aus Kambodscha. Foto: CARE/Marion Michels

Kambodschanisches Tagebuch

01.08.2008. 

Soratha Chan schreibt über sein Land.

Marion Michels

» weiter

Aktionen / Events zu Kambodscha

In dieser Kategorie gibt es zurzeit keine News.

 
Share |

 

© Copyright 2009 CARE Deutschland-Luxemburg e.V.