Wasserversorgung für Erdbebenopfer

Projektdaten

Landkarte von Nicaragua.

Land/Region: Haiti/ Carrefour und Léogâne

Kurzbeschreibung: Verteilung von Trinkwasser Kanistern für vom Erdbeben betroffene Familien

Lokale Partner: CARE Haiti

Finanzierung: Humanitäre Hilfe des Ministère des Affaires Etrangères du Grand Duché de Luxembourg
Laufzeit: 1/2010 bis 4/2010

Auf den Straßen von Port-au-Prince sind Abwasser, Müll und Dreck ein gefährlicher Seuchenherd (Foto: CARE/Hockstein)
Auf den Straßen von Port-au-Prince sind Abwasser, Müll und Dreck ein gefährlicher Seuchenherd (Foto: CARE/Hockstein)

Am Nachmittag des 12. Januar 2010 um 16.53 Uhr wurde Haiti von einem schweren Erdbeben der Stärke 7 auf der Richterskala erschüttert. Das Epizentrum des Bebens lag nur ca. 17 Kilometer von der Hauptstadt Port-au-Prince entfernt. Nach dem schweren Erdbeben in Haiti leben zehntausende Menschen auf den Straßen der am schwersten betroffenen Städte des Landes, da ihre Häuser zerstört oder schwer beschädigt sind. Die Menschen brauchen dringend Trinkwasser, Nahrungsmittel und Unterkünfte, sowie medizinische Hilfe.

In Léogâne leben ca. 134.000 Menschen. Hier sind 90 Prozent der Gebäude zerstört. Im Stadtteil Carrefour, der zur Hauptstadt Port-au-Prince gehört, leben rund 500.000 Menschen. In beiden Gemeinden haben über 25.000 Binnenvertriebene Zuflucht gefunden und müssen dringend versorgt werden.

Wie hilft CARE?

Sauberes Trinkwasser hilft den Betroffenen des Erdbebens, zu überleben und sich vor Krankheiten zu schützen (Foto: CARE/Hockstein)
Sauberes Trinkwasser hilft den Betroffenen des Erdbebens, zu überleben und sich vor Krankheiten zu schützen (Foto: CARE/Hockstein)

Eines der wichtigsten Grundbedürfnisse war zunächst sauberes Trinkwasser. Nur so konnten sich die Menschen unter schwierigen hygienischen Bedingungen vor Krankheiten und Seuchen schützen. Mit Hilfe des Außenministeriums des Großherzogtums Luxemburg stellt CARE in den ersten Tagen und Wochen in Carrefour und Léogâne die Wasserversorgung für Betroffene des Erdbebens sicher. Insgesamt erhalten gut 5.600 Familien je 2 Wasserkanister. In 15 Übergangslagern errichtet CARE insgesamt 16 Wasserblasen. Diese werden regelmäßig mit neuem Wasser gefüllt. Insgesamt erhalten so über 30.000 Menschen sauberes Trinkwasser.

Online spenden

Nach oben

 
Ihre Spende kommt an.
Jetzt spenden

CARE eNews abonnieren:

Abschicken!

Projektfinanzierung

Projektbetreuung

Bild von Frédéric Haupert

Frédéric Haupert
 haupert[at]care.lu

 
Share |

 

© Copyright 2009 CARE Deutschland-Luxemburg e.V.