Schnellfinder Projekte

CARE-Dossier zum Weltklimagipfel

von Peter Dörrie und Sabine Wilke

K wie Klimawandel, K wie Kopenhagen

Diesen Dezember ist die Hauptstadt Dänemarks mehr als nur eine nordeuropäische Metropole am Wasser. Denn dort findet die 15. Weltklimakonferenz statt, auf der die Zukunft der internationalen Klimapolitik ausgehandelt wird.

Im Detail geht es unter anderem darum, wer welche Mengen an Treibhausgasen ausstoßen darf und was es kosten wird, die Folgen des Klimawandels zu bewältigen. Das große Ganze aber ist viel mehr: Es geht um die Zukunft des Planeten und darum, wie die derzeit 6,8 Milliarden Menschen - und im Jahr 2050 sogar über 9 Milliarden - darauf leben können, ohne zukünftigen Generationen die Lebensgrundlage zu entziehen.

 

Warten, was das Wetter bringt - das Leben von Millionen von Menschen hängt unmittelbar vom Klima ab (Foto: CARE/Sangstar)

Zum Weltklimagipfel im Kopenhagen bietet CARE ein  Online-Dossier rund ums Thema Klimawandel.

Informieren: Im  Interview erklärt Koko Warner von der UN-Universität, welche Fortschritte es bei der internationalen Klimapolitik gibt. CARE-Projekte in  Ghana und  Guatemala zeigen, wie die Menschen sich konkret an den Klimawandel anpassen können. Der Klimakalender zeigt grafisch, in welcher Regelmäßigkeit viele Regionen der Welt von den sich ändernden Wetterbedingungen betroffen sind.

Sehen und Erleben: Im Film „Keine Atempause“ treffen Sie Nomaden aus Äthiopien, die mit den zunehmenden Dürren zu kämpfen haben. Die Fotogalerie "100 places" zeigt beeindruckende Aufnahmen von Orten, die durch den Klimawandel bedroht sind. 

Weiter lesen: Was war noch mal das Kyoto-Protokoll? Im  Glossar werden die wichtigsten Begriffe rund ums Thema Klimawandel erklärt. Dazu gibt es  Links und Buchempfehlungen.

Nach oben

 
Hier online spenden!
CARE eNews abonnieren
Abschicken!

Video aus Äthiopien

Fotogalerie: "100 places to see before they disappear"

 
Share |

 

© Copyright 2009 CARE Deutschland-Luxemburg e.V.